Begriff: Fährtenfest – Fährtensicher – Fährtenrein

 

Fährtenfest:

 

Der fährtenfeste Hund kann eine Ansatzfährte bis zum Ende verfolgen. Er verbleibt

 

aber nicht unbedingt auf dieser Spur, sondern er wechselt auch leicht auf Verleitungen

 

über, besonders wenn diese für ihn interessanter, z. B. frischer sind.

 

Fährtensicher:

 

Als fährtensicher wird der Hund bezeichnet, der eine aufgenommene Spur (Ansatzfährte)

 

sicher bis zum Ende verfolgt und sich auch durch Verleitungen nicht ablenken lässt.

 

Für unsere sportliche Fährtenarbeit ist der fährtensichere Hund von großer Wichtigkeit.

 

Fährtenrein:

 

Er wäre der ideale Hund für unsere Sucharbeit. Dieser Hund könnte dem in der Fährte

 

enthaltenen Individualgeruch auch bei gleichaltrigen Verleitungsfährten sicher

 

folgen. Diese Fährtenreinheit konnte aber bis jetzt noch nicht sicher nachgewiesen werden.

Auch diesbezügliche Versuche von Most erbrachten nicht die letzte Sicherheit.