26 Monate -- Dezember 2015

Zum Jahresende konnten wir noch ein kleines Familientreffen in Nodhackstedt beiwohnen.

Mehr Bilder über den Ausflug in der Galerie, oder einfach hier klicken

21 Monate  --  Juli 2015

Ein kleiner Einblick in unser Training

Danke an Andreas Herrmann für die Bilder

19 Monate  --  Mai 2015

Ausstellung in Neumünster in der Zwischenklasse

Wie man gut erkennen kann, ist die Welt der Ausstellung nicht gerade seine Lieblingssparte und mir zum Graus, war das Wetter gegenüber nicht so gnädig gesonnt. Bei seinem Auftritt  wollte er schneller und  schneller.  Konnte es kaum erwarten loszurennen und hüpfte vor Freude auf und ab. Er läuft gerne lange Strecken und fand es einfach ungewohnt,  eine kleine Runde und dann dafür lange stehen . Doch wir arbeiten gemeinsam daran ;-))

VDH-Europasieger- und Internationale Ausstellung in Dortmund

Der erste Schritt ist getan, Billy und ich haben unsere erste Hundeausstellung in der Zwischenkasse erfolgreich( für uns ) gemeistert. Viele Eindrücke gesammelt und Billy hat sich an beiden Tagen vorbildlich verhalten und das ganze Szenario über sich erduldet. Mein Hund könnte besser sein, wenn der Mensch an der anderen Seite der Leine mehr Erfahrung in diesem Bereich mitbringen würde ;-) ;-). Aber dafür lernen wir gemeinsam ............

18 Monate  --  April 2015

Seit Frauchen ihre Kamera geschenkt bekommen hat, ist diese ein ständiger Begleiter bei unseren Ausflügen. Damit Frauchen fleißig üben kann, stehe ich ihr gerne als Model zur Verfügung.

3.Mal Schutzdienst

Frauchen übt mit mir Hochverstecke

Als angehender Rettungshund ist es sehr wichtig so viele unterschiedliche Bilder abzuspeichern wie möglich. Die Erfahrung bringt dann nach und nach den Einsatz des Gelernten und die Erfahrung den Wind zu nutzen. Es gibt erfahren Rettungshunde, die auf einer Anhöhe die Nase im Wind stecken um eventuell den menschlichen  Geruch aufzunehmen. Mein großes Vorbild, der Ben ist so ein erfahrener Rettungshund gewesen und da möchte ich natürlich auch hinkommen. Eines Tages schaffe ich es und bin ich mit Frauchen so ein eingespieltes Team, das sich blindlinks auf einander verlässt ( bestimmt ).Noch bin ich aber unerfahren und lauf mehr, um in die Witterung zu kommen. Für die Erfahrung ist es nicht nur  wichtig  Personen auf ebener Erde zu suchen, sondern auch Personen, die auf Bäumen sitzen, in Erdlöchern verschwinden u.s.w.

Heute haben wir zwei Personen jeweils einmal auf eine Mauer und auf einen Baum gepflanzt, so zu sagen ----Hochverstecke. Auf geht`s......

Für die erste Versteckperson hat Frauchen mich gegen den Wind angesetzt, so dass ich diese schnellstmöglich  in der Nase bekommen konnte und anzeigen konnte (obwohl die Person in einer Plane eingewickelt gut getarnt da oben lag ) .  Bei der zweiten Suche wurde ich mit dem Wind eingesetzt und durch ein Waldstück, um dann in die Witterung zu kommen. Der Angsthase saß auf einem Baum und hat geglaubt , ich finde Sie nicht, ts, ts, ts.  Ihr da oben ,musste ich erst mal klar machen, so nicht und her mit meinem Ball. Schwups, er fliegt--- :-) wäre doch gelacht :-) :-)

Noch waren es ziemlich leicht Verstecke, doch das Training wird immer mehr angezogen und die zu suchenden Personen schwerer platziert. Packen wir es an....

17 Monate  --  März 2015

Nachzuchtkontrolle vom HSCD in Fulda

Fotos von M. Wolny

Ein Wasserhund, durch und durch

Mein  Partner hat mir eine Kamera geschenkt und jetzt heißt es ab on Tour und üben, üben, üben ;-)

Freizeit

Ich liebe meinen Ball und die kleinen Spielchen damit.

Hinterher laufen, zu suchen und dann mit dem Ball durch die Weltgeschichte zu laufen ist das größte für mich.

Den Ball beim Laufen hoch zu werfen und wieder zu fangen, damit kann ich mich stundenlang geschäftigen, zum Leid meines Frauchens, hi hi hi.

Nur bin ich kein typischer Zerrspieler, sondern spiele lieber mit mir .

Doch ab und an finde ich auch gefallen daran, wenn Frauchen mir den Ball wirft und ich hinterher kann um Ihn dann aufzunehmen und wieder zu Frauchen zu bringen, damit das Spiel wieder von vorne anfangen kann...


hier passt noch nichts zusammen, weder der Kopf zum Körper noch umgedreht

Fotos von M. Wolny

12 Monate  --  Oktober 2014

Überraschungsbesuch für Sabine Dietz bei der OG Husum vom SV

Morgens haben wir uns auf den Weg in Richtung Nordsee gemacht, denn wir wollten die Daumen für Mama Aika vom Flensburger Land und Sabine Dietz drücken. Die beiden sind an diesem Tag in der FH-2 gestartet , mit Erfolg. Schaut da aber auf der  Homepage von der Zuchtstätte " Vom Flensburger Land " ;-).

Nachdem unser Mutter ihre Arbeit getan hatte, durfte ich endlich mit meiner Schwerster Biggy um die Ecken  flitzen. Doch am Anfang hatten uns mehr für die herumliegenden  Baumfrüchte interessiert und wir waren für uns zweitrangig. Das musste sich ändern......

Die Bäuche voll hatten wir nun Zeit uns gegenseitig zu begrüßen und das Hasenspiel war eröffnet. Ab da waren wir nicht mehr zu bremsen und hatten eine Menge Spaß an diesem Tag. Seht selbst........

 

 

Das zweite Mal durfte ich  mit Frauchen Schutzdienst machen

11 Monate  --  September 2014

Zum Kuscheln ist immer Zeit

1.Mal Schutzdienst

9 Monate  --  Juli 2014

Eignungstest beim DRK- BAd Segeberg

Hier ist leider nur ein kleiner Ausschnitt vom Eignungstest, da die Kamera an diesem Tag nicht so wollte wie wir.

 

8 Monate  --  Juni 2014

DRK Training mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Bad Bramstedt

                          Es steht auf- und abseilen auf dem Trainingsplan

Ich muss Euch gestehen, das mir das nicht so geheuer war, nach dem ich den einen oder anderen Kollegen von mir mit seinem Frauchen/Herrchen hab nach oben fahren sehen.

Dann kam ich dran. Gottseidank war mein Frauchen ganz dicht bei mir. Nein, so schlimm war es nicht, nur ungewohnt. Da standen ein paar Personen um mich herum und wollten mir das Abseilgeschirr anlegen. Kurzer Blick zum Frauchen.... alles entspannt, also dann man los, jungs.

Mit Frauchen am Seil baumelt, kein Problem. Aber der zweite Mensch hatte mich schon etwas nervös gemacht und die wollte auch noch mit nach oben fahren. Kann die nicht den nächsten Aufzug nehmen !!!!!

Also gut, auch das habe ich dulden müssen.

Im großen und ganzen war mir schon etwas mulmig, als wir dann langsam nach oben gezogen wurden. Aber Frauchen war ja da und so war ich auch super mutig. Oben angekommen dauerte es einen Moment bevor wir wieder Richtung Erde kamen.

Was soll ich euch sagen, etwas unheimlich, dennoch bin ich ruhig geblieben, denn ein Rettungshund zu werden, ist ja sooooooo schwer ;-)

 


Abendliches Bad in der Elbe

DRK-Training in Kisdorf

7 Monate  --  Mai 2014

Das erste Mal auf einer Hundeausstellung in Neumünster in 

                            der Jüngstenklasse mit 7. Monaten - Richter : Herr Güttner

Training in der Kieskuhle

6 Monate  --  April 2014

DRK-Training

Der kleine Mann muss das erste Mal auf einen Berg an Baumstämmen seine Balance und Trittsicherheit, sowie das  Vertrauen zur Hundeführerin unter Beweis stellen. die ersten Male geht der Hund mit dem Hundeführer über das Gelände  und lernt auf diesem Untergrund zu laufen.

Da Billy neugierig ist und recht trittsicher sich gezeigt hat, haben wir gleich eine kleine Eigensuche gemacht und diese hat er erfolgreich gemeistert.

Ebenso habe ich Ihn von einem Baumstamm zu einem anderen getragen, der kleine hat sehr großes Vertrauen in mich ;-)

Mein erster Fährtenversuch mit 6 Monaten

Kaserne in Boostedt

Wir haben den Hubschrauber gleich zur Umweltgewöhnung verwendet , Billy zeigt sich entspannt

Siesta -- zum Wachsen gehören auch Ruhephasen

Wer viel tobt, braucht auch einen erholsame Ruhephase. Aber wenn ihr glaubt, wir schlafen auf dem Boden, dann habt ihr euch genau so getäuscht wie Frauchen. Die hat doof geschaut, als Sie ins Wohnzimmer gekommen ist. Bis heute frage ich mich, lag es daran, dass ich so tief und fest geschnarcht habe, oder das Donna sich die Beine bis zur Nase gezogen hat, dass uns Frauchen nicht runter gescheucht hat!!!!!!!!!!!!!!!

 

20 Wochen  -- März 2014

16 Wochen  --  Februar 2014

12 Wochen  --  Januar 2014

Hab mich tierisch gefreut, als meine Schwester Biggy mit Mama Aika und Frauchen zu Besuch kam. Doch eins muss ich ja mal loswerden.

Ihr wisst doch, wie die Mädels so sind und meine Schwester ist zu 100% eine .Erst zickig und wollen nicht mal das du sie beschnupperst und dann, dann können Sie nicht die Nase voll genug bekommen. Ich muss aber mal erwähnen, dass unsere Rudelbande ein ganz klasse Haufen ist und jeden Hund herzlich aufnimmt.

 Leider sind die Fotos von Sabine nicht wirklich etwas geworden, doch eins wollte ich euch nicht vorenthalten und danach musste ich mich ausruhen.....

Frohes Neujahr 2014

Ich bin immer noch erschlagen
Ich bin immer noch erschlagen

9 Wochen  --  Dezember 2013


Tag der Ankunft im neuen Zuhause mit 8 Wochen


Bei der Züchterin Sabine Dietz in Nordhackstedt 2013

Die ersten Lenensabschnitte von 2 Wochen bis 7 Wochen

5 Wochen

Ein Augenblick  sagt mehr, als tausend Worte
Ein Augenblick sagt mehr, als tausend Worte

3 Wochen

Die wilden 13